Dankbarkeit ist einfach, macht glücklich - kohlundkarma

Dankbarkeit – ist einfach, macht glücklich

Ich neige dazu die Dinge die mich glücklich machen, nicht so bewusst wahr zu nehmen wie ich eigentlich könnte. Wie ich es sollte – nein, wie ich es einfach auch gerne würde. Ich würde gerne klarer sehen, was mir alles Gutes widerfährt. Was ich für tolle Dinge erlebe, welch wundervolle Begegnungen und Situationen sich mir darbieten. Jeden Tag gibt es Dinge, die toll sind – wenn sie auch noch so ordinär oder klein daher kommen. Es gibt sie zu Hauf und wir neigen dazu sie beiläufig zu registrieren, als normal abzustempeln oder gar umgehend wieder zu vergessen.

Kannst du sehen wie wundervoll die Dinge sind?

Sebastian und ich hatten nun eine Weile Urlaub. Groß verreisen wollten wir nicht und waren mehr oder minder geplant hier und da und auch mal spontan unterwegs. Wir alle kennen dieses Gefühl, dass ein Urlaub wo er doch gerade erst angefangen hat, gefühlt im nächsten Moment irgendwie schon wieder fasst vorbei ist. Die Zeit rast und am Ende ist vielleicht auch gar nicht mehr so klar, was haben wir in diesen Tagen eigentlich alles so Schönes erlebt? Schnell hat der Alltag Einen wieder in seinen Fängen und dieser macht es uns ganz besonders schwer die schönen Dinge zu registrieren.

Egal ob Urlaub oder Alltag – jeder einzelne Tag verdient mehr Aufmerksamkeit, als wir ihm für gewöhnlich geben. Mach dir klar, dies zu erleben ist ein Geschenk. Wir alle haben Stress, uns widerfahren zeitweise blöde oder gar sehr leidvolle Dinge – aber es gibt IMMER auch etwas Gutes.

Das Leben ist ein verdammter Ponyhof- sieh hin und umarm den Scheiß

Es gibt einen einfachen und effektiven Weg, dir jeden Tag bewusst zu machen wie schön dein Leben ist und zeitgleich Stress zu reduzieren. Stress und Dankbarkeit sind zwei Gefühle die unser Organismus nicht zeitgleich fühlen kann. „Gamechanger“ Leute. Einmal drüber nachgedacht, kann man da nur nicken. Das Gefühl von Dankbarkeit ist so wohlig warm, wie soll man da zeitgleich die Anstrengung und den Angstschweiß von Stress verspüren können. Also machen wir unser Wissen uns zu nutze.

Wir können klein anfangen. Sagen wir heute Abend vor dem zu Bett gehen, pickst du dir drei Dinge aus deinem heutigen Tag, für die du dankbar bist. Sei es ein für dich frisch, gekochter Kaffee von deinem Kollegen, ein schöner Sonnenaufgang, das köstliche Mittagessen oder einfach nur die Tatsache, dass du gehen kannst – wenn du gehen kannst. Mach da gar kein großes Ding draus. Erfreu dich der Dinge und lass das Gefühl wirken.

Dankbarkeit ist ein gewinnbringendes Business am eigenen Sein

Diese kleine Übung, kannst du jeden Abend ausführen – sie kostet nicht viel Zeit und bescheert dir auf Dauer mehr Selbstbewusstsein, weniger Stress und eine bessere Schlafqualität. In dem Moment wo du Dankbarkeit empfindest ist dein Organismus auf Glück gepolt- das ist selfcare auf ganz hohem Niveau. Dankbarkeit ist eine Form von Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung führt zu innerer Zufriedenheit und somit mehr Lebensfreude. Wenn man sich möglichst häufig bewusst mit den positiven Dingen in seinem Leben auseinander setzt, fließt die Energie auch in diese entsprechende Richtung.

Dankbarkeit kostet nichts – greif zu und fühl dich wohl

Wenn du so richtig ins Dankbarkeitsbusiness einsteigen willst, dann gibt es da diverse Möglichkeiten. Vielleicht hast du schon mal von einem DankbarkeitsJournal oder Tagebuch oder Ähnlichem gehört. Genau wie das vegan sein, ist auch Dankbarkeit mittlerweile ne ziemlich hippe Sache, weil die Menschen reihenweise merken das es einfach funktioniert. Es gibt Apps und Bücher und Studien und Unmengen an ähnlichen Artikeln wie meinen hier.

Machs dir zur Gewohnheit

So kannst du z.B. mit einem Tagebuch jeden Tag aufschreiben wofür du dankbar bist. Wenn du die Zeit hast nutze den Morgen, um bereits mit einen Eintrag in dein Buch und einem frischen und herzlichen Gefühl in den Tag zu starten. Durch das Aufschreiben oder auch nur darüber nachdenken, machst du dir die schönen Dinge bewusster und speicherst sie tiefer und gewinnbringender in dir ab. Über eine gewisse Zeit, jeden Tag wiederholt hast du eine tolle, neue Gewohnheit in dein Leben integriert.

Hübscher Nebeneffekt beim Aufschreiben – du hast irgendwann ein Buch voller wundervoller Dinge, die dich glücklich und dankbar machen. Wenns dir dann mal oll geht, holst du es raus und liest dir ein Schmunzeln aufs Gesicht.

Also Cherié auch du hast in deinem Leben diverse Dinge für die du dankbar sein kannst – jeden Tag. Tu dir was Gutes, denk drüber nach, schreibs auf und lass wirken!

Vielen Dank fürs Lesen und dafür das du da bist.

 

 

 kohlundkarma Newsletter
image_print

Über Dani

will das Leben lieben-, dich kennen- und sich fallen lassen lernen

2 Kommentare zu “Dankbarkeit – ist einfach, macht glücklich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.