Du bist jünger als du denkst - die Zelle und du

MOIN – Du bist jünger als du denkst – die Zelle und du

„Jede Zelle meines Körpers ist glücklich!“

Schon mal gehört? Natürlich.
Woher? egal.
Doch nicht? dann schau hier 😉

Stimmt dieser Satz und kannst du ihn für dich sagen?
In unserem Körper geht so einiges ab, es sterben Zellen und es entstehen Zellen.
Ohne das wir dafür was tun?
Nein. Wir tun alles dafür – unter anderem mit unserer Ernährung.

Alles was wir zu uns nehmen wird von unserem Körper verarbeitet.
Mal mehr, mal weniger.
Gutes wie Böses.
Manches schnell, manches langsam.

Zellen sind die Bausteine unseres Körpers.

Die Zellerneuerung ist sehr unterschiedlich. Manche Zellen bleiben uns ein Leben lang erhalten und manche erneuern sich stetig.

Schlechte Nachricht:
Dieses Erneuern wird jedoch immer langsamer – wir altern.

Schlechte Nachricht 2.0:
Einige unserer ältesten Zellen sind unter anderem im Gehirn.
heißt: Diese erneuern sich nicht.
heißt: Einmal kaputt, immer kaputt.

Edit: Eine aufmerksame Leserin hat mich darauf hingewiesen das dies doch möglich ist. Nämlich in einem „kleinen, tiefer sitzenden und evolutionär sehr alten Areal im Gehirn – dem Hippocampus“

heißt: nur in einem sehr kleinen Bereich können sich Nervenzellen neu bilden
heißt: Einmal kaputt, fast immer kaputt.

Gute Nachricht: Interessant wird durch das Erneuern, dass einige Zellen in uns jünger sind als wir. YES! „Man siehst du heute wieder frisch aus.“

„Okay, okay, was kann ich denn nun Gutes für meine Zellen tun?“
Durch unsere Ernährung und unseren Lebensstil können wir Prozesse begünstigen.

– genügend trinken
(2-3 Liter pro Tag) denn ca. 2/3 unseres Körpers besteht aus Wasser

– weniger Kaffee
die Nebennieren produzieren das Stresshormon Cortisol, welches den Körper stresst und somit übersäuert – das macht uns anfällig

– mehr Schlaf
die wichtigste Phase ist ca. ab Mitternacht, dort ist der Schlaf am erholsamsten. Die Innere Uhr steuert dies – nachholen ist nicht drin

– kein Alkohol
wer schon mal ein Kater hatte, kann förmlich spüren wie die Zellen über den Jordan gehen

– keine Zigaretten
normalerweise erneuern sich die Zellen ca. nach 8 Tagen, jedoch nicht wenn diese zugeteert sind

– weniger Stress
durch Stress werden Hormone ausgeschüttet, welche den Körper übersäuern. Entspannung gefällig?

– mehr Bewegung
durch regelmäßige leichte Bewegung wird die Zellerneuerung begünstigt – Treppe statt Fahrstuhl

– gesunde Lebensmittel
das SO-Prinzip:
so natürlich wie möglich entstandene
so wenig wie möglich bearbeitete Lebensmittel
so viel und bunt wie nötig zu sich nehmen

Tu deinen Zellen was gutes.
Vor allem sollte man sich nicht geißeln,
wir sind lebendig und sollten bunt und vielseitig sein,
Prozesse, ob gut oder schlecht, gehören zum wachsen dazu.

Die Summe bist DU.

Du bist wunderbar.

Auf bald
Sebastian

#seiliebzudir
#issgemüse

vegane Zeigetafel im Taschenformat kohlundkarma Newsletter
image_print

Über Sebastian

Bodenständig neu beflügelt, am experimentieren und entdecken - mit Verantwortung und neu erwachter Disziplin, für ein besseres du und ich - für uns alle. #seiliebzudir #issgemüse

2 Kommentare zu “MOIN – Du bist jünger als du denkst – die Zelle und du

  1. Huhu 🙂

    Erstmal eine schöne Seite die ihr hier aufgebaut habt.

    Mich juckt es bei dem Artikel bisschen in den Fingern eine kleine Sache zu berichtigen:

    Im Gehirn entstehen in einigen Arealen, wie z.B. dem Hippocampus auch zeitlebens neue Nervenzellen aus Stammzellen. Die können dann von da aus in andere Areale „auswandern“ und werden vor allem nach Schlaganfällen usw. vermehrt aktiviert und gebildet. Also ist unser Hirn auch etwas jünger als man denkt 😉

    Liebe Grüße!

    1. Hallo liebe Maria,

      das freut uns das dir unsere Seite gefällt 🙂
      Danke dir auch für deinen Hinweis. Ich habe nach kurzer Recherche deine Info bestätigen können und habe den Artikel editiert.

      Lieben Gruß
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.