Hummus Rezept - arabisch, einfach und gesund

Hummus Rezept – arabischer Dip: einfach und gesund

Hummus selber machen, einfach und gesund

Hummus | Humus | Houmus | Choumus | Houmous
such dir eine Schreibweise aus 🙂

Der Hummus ist aus unserer Küche nicht mehr weg zu denken. Wir nehmen ihn als Brotaufstrich, für Wraps oder klassisch als Dip und mehr.
Mit Hummus kann man experimentierfreudig sein, z. B. kann man diesen noch mit Ingwer, Kurkuma, Datteln oder rote Beete abwandeln und so Abwechslung in die Küche bringen. Einige der Zutaten findest du in asiatischen oder türkischen Läden.


ZUTATEN (Beilage = für 4 Personen)

  • 250 g gekochte Kichererbsen (1 kleine Dose)
  • 3-5 EL Zitronensaft (nach Belieben; ca. 1/2 Zitrone)
  • 1-2 EL Tahini ( wird auch Tahin genannt)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (nach Belieben)
  • Salz
  • Pfeffer

ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

  • Kichererbsen nach Anleitung kochen oder aus der Dose abgießen und abtropfen lassen (Abtropfwasser auffangen, falls der Hummus dünner werden soll)
  • Knoblauch grob zerkleinern
  • Kichererbsen in einen Mixbehälter füllen, Knoblauch, Tahini, Zitrone, Öl und Kreuzkümmel hinzugeben
  • alles mit einem Stabmixer pürieren (nach Bedarf das Abtropfwasser für eine weichere Konsistenz hinzufügen)
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken und vermengen

Guten Appetit

 

Kochvideo:

vegane Zeigetafel Banner - kohlundkarma - kohl und karma kohlundkarma Newsletter
image_print

Über kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

Ein Kommentar zu “Hummus Rezept – arabischer Dip: einfach und gesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.