Kürbissuppe – Vitaminreich und stärkend

Kürbissuppe – Vitaminreich und stärkend

Eine wohltuende Kürbissuppe macht ordentlich satt und ist auch noch sehr gesund!

Der Kürbis hat viele Nähr-, Vital- und Ballaststoffe wie z. B. Vitamine A, C, E, Zink, Protein u. v. m. Er bekämpft Entzündungen und hilft bei Verstopfungen und Herzbeschwerden – ein regionales Zauberfood. Hier kannst du dich in unserem Artikel über den Zauberkürbis schlauer lesen: Kürbis – kann was…

Unsere Kürbissuppe geht so:


ZUTATEN

1 kleiner HokkaidoKÜRBIS (Schale kann beim Hokkaido mit verwendet werden)
1 große Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer
1 mittelgroße Kartoffel
5 Datteln
1 Chilli
1 Knoblauchzehe
Kokosöl (oder ein Öl deiner Wahl)
2 TL Gemüsebrühepulver
Pfeffer, Salz nach Bedarf
Wasser nach Bedarf


ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

 

  • zuerst wird der Kürbis halbiert, mit einem Löffel werden die Kerne und das Fruchtfleisch entnommen
  • danach wird der Kürbis grob gewürfeltKürbissuppe_Kürbis_würfeln
  • die restlichen Zutaten werden ebenso grob gewürfel
  • alles in Kokosöl anbraten
  • Gemüsebrühpulver, Salz und Pfeffer hinzufügen (nimm ruhig anstatt Brühe, Salz und Pfeffer, ein Schuß Sojasoße – oder alles zusammen 🙂 )

Kürbissuppe_Kürbis_anbraten

  • mit Wasser ablöschen (knapp bedeckt)
  • ca. 20 Minuten kochen
  • in einem Mixer zerkleinern (Pürierstab geht auch)

Wer mag garniert das Ganze mit Kürbiskernen und nem Schuss Kürbiskernöl.

Guten Appetit

 

KOCHVIDEO

 kohlundkarma Newsletter
image_print

Über kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.