Mandelmilch selber machen - vegan und lactosefrei

Mandelmilch selber machen – vegan und lactosefrei


Mandelmilch: gesund mit gutem Gewissen genießen

Aus Mandeln kann man hervorragend selber eine vegane Milch herstellen, welche neben dem guten Geschmack auch noch gesund für den Körper ist. Sie ist eine gute Alternative zu der herkömmlichen Tierleid behafteten Kuhmilch – vegan, tierleid- und lactosefrei. Die Mandel enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und es sind Vitamine B1, B2 und E enthalten. Für jedermann aber besonders auch für Sportler interessant, ist der Gehalt von Calcium und Magnesium, welche für starke Zähne und Knochen wichtig sind. Magnesiummangel kann Muskelkrämpfe auslösen – bevor man auf Tabletten zurückgreift, kann man hier z. B. regelmäßig Mandeln in seine Ernährung einbauen: ins Müsli, zum Spinat ( Kombi = vollständige Eiweißquelle) oder eben die Mandelmilch selber machen.

Ungesättigten Fettsäuren, Spurenelemente, Mineralstoffe

Mandelmilch wird in Geschäften als „Mandeldrink“ angeboten, da das Wort „Milch“ gesetzlich geschützt und nur Tierprodukten vorbehalten ist (Nachweis – Punkt 14). Mandelmilch ist meist die Teuerste im Regal, das liegt oft u.a. an der Bio-Qualität. Wir verwenden nicht immer Bio-Qualität und greifen auch mal auf die Schnelle im Supermarkt nach den „preisgünstigen“ Mandeln. Ab und an kaufen wir jedoch bessere Qualitäten und bestellen uns größere Mengen Mandelkerne in Rohkost-Qualität (Perfekte Gesundheit Shop: LINK* | Keimling: LINK*). Zum Süßen verwenden wir Datteln. Da greifen wir kompromisslos auf Bio-Qualität zurück und verwenden die leckeren „Deglet Nour“ Datteln (Perfekte Gesundheit Shop: LINK* | Keimling: LINK*).

Mandelmilch selber machen: Milch von glücklichen Pflanzen

Was braucht du für Zubehör, damit du dir Mandelmilch selber machen kannst?

  • einen Mixer, bevorzugt einen Hochleistungsmixer (alternativ kannst du auch 2-3 EL Mandelmus verwenden)
  • einen Nussmilchbeutel* oder ein Passiertuch/Geschirrtuch mit Sieb
  • Schüssel/Behälter

Neben  Mandeln, kannst du für deine Pflanzenmilch auch mit anderen Nüssen unkompliziert nach dem gleichen Rezept herstellen. Probiere es doch einfach mal mit deiner Lieblingsnuss: Haselnüsse, Cashewkerne oder Macadamia?

Wir sind immer wieder begeistert von den Möglichkeiten Dinge einfach selber herzustellen und probiern in unserem Alltag gerne Neues aus. Unser Fazit: Mandelmilch selber machen = easy peasy


ZUTATEN (ergibt ca. 1 Liter)

  • 1 Liter Wasser
  • 2 Handvoll Mandeln = ca. 90g (ungeschält, alternativ 2-3 EL Mandelmus)
  • 10 Datteln = ca. 60g

Tipp: Gedankenstütze – deine Hände: pro Finger 100 ml Wasser und eine Dattel, je eine Hand Mandeln.


ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

  • alles in den Mixer oder in einen Behälter geben und über Nacht einweichen lassen (ca. 8h mind. jedoch 1h)
  • danach für ca. 1 Minute auf höchster Stufe mixen
  • große Schüssel mit Nussmilchbeutel bereit stellen = Mixgut nach und nach hineingeben und abtropfen lassen (ggf. mit Sieb fixieren).
  • zum Schluss den Nussmilchbeutel ausdrücken

Fertig ist die selbstgemachte Mandelmilch – diese kannst du wie auf dem Bild dargestellt in eine große Flasche abfüllen. Im Kühlschrank hält sich diese ca. 3-4 Tage.


Tipp: Mit dem übrig gebliebenen Trester kannst du noch so einiges machen – mische es unter dein Müsli, verwende es beim Kuchen backen (sofort oder im Backofen trocknen), gebe es Pfannkuchen bei oder mach es wie wir:

Trester-Powerball´s

  • dazu nimm 100g Haferflocken
  • 1 reife Banane
  • 1,5 TL Zimt
  • ca. 15g geraspelten Ingwer
  • 3 TL Zitrone
  • Kokosraspeln nach Bedarf

vermenge alles bis auf die Kokosraspeln mit einer Gabel, nimm einen gehäuften TL von der Masse zwischen deine Hände und forme Kugeln, diese rollst du auf einem Teller in den Kokosflocken und stellst diese kurz in den Gerfrierer oder in den Kühlschrank.

Fertig sind die Trester-Powerball´s

Viel Spaß und lass es dir schmecken

Trester Powerballs


*Diese Links sind Affiliate-Links.
Für jeden Kauf über unseren Link bekommen wir einen kleinen Betrag gut geschrieben, ohne das für dich Mehrkosten entstehen. So unterstützt Du unseren Blog, welcher dadurch wachsen kann.
vegane Zeigetafel im Taschenformat kohlundkarma Newsletter
image_print

Über kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.