vegane Gnocchi selber machen - Grundrezept | kohlundkarma

Vegane Gnocchi selber machen – Grundrezept

Kartoffel Liebe

„Gnocchi di Patate“ ist die in Deutschland meist vertretene Gnocchi Version und besteht auf der Basis von Kartoffeln. Bevorzugt nimmst du für vegane Gnocchi mehlig Kochende, jedoch gelingt es auch mit festkochenden Kartoffeln. Wir lieben diese dreckige Knolle. Vergangenen Sommer haben wir uns selber welche angebaut, es geliebt sie wachsen zu sehen und beim Ernten mit den Händen im Erdreich nach ihr gegraben. Die Kartoffel ist schnell zu einem Gericht gemacht und bedarf keiner großen Aufsicht. Schmack- und nahrhaft.

Gnocchi „[Njocki]“ sind vielseitig

Du kannst die Gnocchi scharf anbraten, in einer Soße ertränken, sie als Beilage oder als Hauptspeise zubereiten. Sie sind auch perfekt für mehrere Gäste geeignet, da man mit wenig Zutaten, eine große Menge herstellen kann. Du kannst sie mit vielem kombinieren. z.B. Pilzen, Zucchini, Räuchertofu u.s.w. und am Ende noch mit Rucola toppen. Wir machen immer einer Größere Menge und frieren uns einen Teil in leeren Gurkengläsern ein. Wenn wir so ein #mealprep machen, sind wir schon ein eingespieltes Team und haben jeder unseren Arbeitsbereich. Das geht dann #easypeasy

vegane Gnocchi in Gurkengläsern einfrieren | kohlundkarma
vegane Gnocchi in Gurkengläsern einfrieren

Gnocchi ohne Ei

Wie bei so vielen Gerichten, ist hier kein Ei notwendig. Es muss noch nicht mal ersetzt werden, sondern kann einfach weg gelassen werden. Eine Bindung tritt durch die Stärke in der Kartoffel und dem Mehl ein. Das Ei würde außerdem die Gnocchi zu fest machen. Vegane Gnocchi – bessere Wahl.


ZUTATEN ( 2 Portionen; Menge = ca. 800 g )

  • 500 g Kartoffeln (mehlig)
  • 250 g Mehl
  • Prise Salz

ZUTATEN ( 4 Portionen; Menge = ca. 1.600 g )

  • 1.000 g Kartoffeln (mehlig)
  • 500 g Mehl
  • 2 Prisen Salz

ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

Teig:

  • Kartoffeln waschen und in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben, so das diese bedeckt sind. Zum kochen bringen und 20-25 min kochen lassen.
  • Fertige Kartoffeln zum Abkühlen zur Seite stellen oder in kaltes Wasser legen, biss diese lauwarm sind.
  • Nun kannst du wahlweise die Schale abpellen (wir verarbeiten diese immer mit Schale) und gibst die trockenen Kartoffeln in eine Schüssel. Mit einem Kartoffelstampfer stampft du diese nun ca. 3 Min.
Kartoffeln stampfen
Kartoffeln stampfen
  • Danach gibst du das Mehl hinzu und vermengst dieses erst mit dem Kartoffelstampfer, dann mit den Händen.
Mehl an gestampfte Kartoffeln geben
Mehl an gestampfte Kartoffeln geben
  • Knete den Teig kurzweilig in der Schüssel und breite ihn auf einer bemehlten Fläche aus
Teig ausbreiten
Teig ausbreiten
  • Trenne mit einem Teigschaber einen dünnen Streifen Teig ab und Rolle ihn mit beiden Händen rund und bewege deine Hände dabei nach außen
Teigstreifen abtrennen und rollen
Teigstreifen abtrennen und rollen
  • Mit dem Teigschaber gleichgroße Gnocchi abtrennen und wahlweise mit einer Gabel einkerben (somit wird die Soße besser aufgenommen)
abgetrennte Gnocchi mit einer Gabel einkerben
die abgetrennten Gnocchi werden mit einer Gable eingekerbt – somit hält die Soße besser
  • die geriffelten Gnocchi kommen nun wenige Minuten in kochendes Salzwasser. Sobald diese oben schwimmen, sind sie fertig und können mit einer Schaumkelle zum Abtropfen entnommen werden.
Gnocchi ins kochende Salzwasser geben
Gnocchi ins kochende Salzwasser geben – schwimmen sie oben, sind sie fertig
  • Fertig sind die selbstgemachten Gnocchi. Diese können jetzt nach Bedarf weiterverarbeitet werden, in einer Soße oder scharf angebraten – Guten Appetit 
fertig sind die selbst gemachten veganen Gnocchi
fertig sind die selbst gemachten veganen Gnocchi

 

 

vegane Zeigetafel im Taschenformat kohlundkarma Newsletter
image_print

Über kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

3 Kommentare zu “Vegane Gnocchi selber machen – Grundrezept

    1. Hallo Laura,
      wir frieren die gekochten Gnocchi in den Gurkengläsern ein.
      Wenn wir diese dann benötigen, geben wir einfach heißes (nicht kochend) Wasser in das Glas, so lösen sie sich schnell und können nach dem Abtropfen direkt weiter verwendet werden.
      Viel Spaß beim kochen

      Lieben Gruß (aktuell aus Chiang Mai/Thailand☀️)
      Dani & Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.