Reispapiersäckchen

Vegane Reispapier Säckchen

Reispapier geht auch anders als gerollt – eingesackt und zugeschnürt

Dieses Rezept ist im Rahmen unserer Mission Vegan 5 entstanden. Hannah vom Kanal Hannah und Osmo hat uns den Staffelstab weitergegeben und so waren wir nun gefragt aus 5 Lebensmitteln ein neues Rezept zu kreieren.

Vorgaben: zwei Zutaten sind Gemüse, zwei vegane Zutaten nach frei wählbar und eine Zutat auch noch nach der Zubereitung roh. Die Zutatenliste gibt  der Vorgänger vor und eine der Zutaten wird von uns durch eine Neue ersetzt. Öle, Gewürze und Kräuter können beliebig verwendet verwenden.


 

ZUTATEN (für 6 Säckchen)

  • 6 Reispapierblätter (22cm)
  • 150 g Pilze (hier Kräuterseitlinge)
  • 50 g trockene Linsen
  • 120 g ungeschälte Karotte – unser „rawbe“
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Bratöl
  • 1 Schnapsglas Balsamico
  • 3 Esslöffel Sojasoße
  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1Prise Chilliflocken
  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

  • Linsen für 24h Stunden in Wasser einweichen
  • Linsen abkippen und nach Packungsbeilage zubereiten
  • Pilze würfeln
  • unteren weißen Knollenteil der Frühlingszwiebeln abschneiden und würfeln
  • 2 grüne Stängel der Frühlingszwiebeln abtrennen und jeweils in 4 dünne Streifen schneiden
  • je nach Belieben den Rest klein hacken oder beiseite legen und anderweitig verwenden
  • etwas Öl in die Pfanne und die Pilze mit den gehackten Frühlingszwiebeln scharf anbraten
  • währenddessen die Karotten entweder in ganz dünne Scheiben oder kleine Würfel schneiden
  • die fertigen Linsen mit in die Pfanne geben und weiter braten
  • 1 Prise Zucker hinzu – rühren
  • mit dem Balsamico ablöschen
  • Sojasoße und Chillipulver hinzugeben – FERTIG ist die FÜLLUNG!

Du brauchst nun eine große Schüssel mit kaltem Wasser und eine Unterlage (z.B. Brettchen)

  • ein Reispapierblatt  für ein paar Sekunden ins kalte Wasser tauchen (komplett), leg das Blatt dann auf deine Unterlage und warte ein kleinen Moment
  • nun nimmst du einen gehäuften Esslöffel deiner Füllung und mittig mit all deinem Füllmaterial
  • nun greifst du dir zwei gegenüberliegende Seiten deines Reispapierblattes und bringst sie mittig zusammen- genauso mit den anderen beiden Seiten – kurz: du formst dein Säckchen
  • als doppelten Halt, Deko und frische Aspekt nimmst du nun einen deinen grünen Frühlingszwiebelstreifen und bindest Ihn um den oberen Teil deines Säckchens – bueno!
  • next Säckchen… same procedure

Als Beiwerk eignet sich einfache Sojasoße, natürlich kannst du auch hier variieren – Mushroomsoße, Erdnusssoße oder jegliche andere Dippsoßen eurer Wahl.

GUTEN APPETIT 🙂 
 

Rezeptvideo:

 

 kohlundkarma Newsletter
image_print

Über kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.