Veganes Sushi Rezept – einfach selber machen! | kohlundkarma

Veganes Sushi – einfach selber machen!

Wer denkt Sushi heißt rohen Fisch zu essen, der sollte Avocado-Makis probieren und sich erfreuen, dass er nun ein hammer VEGANES Sushi All-You-Can-Eat Rezept hat!

Wir haben schon immer gerne Sushi gegessen –  nun wo wir vegan sind, tauschen wir einfach den Fisch gegen leckere andere Zutaten aus. Mit der Zeit haben wir das beste Sushi für uns gefunden und es wurde ganz deutlich, der gute Geschmack steht und fällt mit dem Reis! Aber keine Angst, du bist hier genau richtig um demnächst in Sushi-Himmel zu schweben.

Maki what?

„Maki-Sushi“ ist die bekannteste Form. Befüllte Reisrolle, ummantelt mit einem Nori-Blatt (Alge). Des weiteren gibt es, unter anderem noch „Nigiri-Sushi“ und „California Rolls“. Dies sind die bekanntesten Sushi, welche für die heimische Küche  auch erstmal vollkommen zum Ausprobieren ausreichen.

Maki-Sushi das Noriblatt ist außen, darin eingerollt, eine oder mehrere Zutaten im Reis
California Roll (auch inside-out genannt) – der Reis ist außen, darin eine oder mehrere Zutaten in ein Noriblatt gerollt
Nigiri-Sushi ovale Reiskugel, mit einer Zutat belegt und ggf. mit einem Streifen Nori-Blatt fixiert

Vielleicht musst du dir ein paar Dinge, vorerst im Asia Markt besorgen.

Alles von dieser Liste bekommst du in einem Asia-Laden. Beim Reis haben wir jedoch schon einige ausprobiert und empfehlen diesen Sushi Reis* online zu kaufen. Auch bei der Soja Sauce gibt es gravierende Unterschiede, wir empfehlen diese Soja-Sauce*, welche in jedem Asia-Laden zu finden ist.

Sushi Reis + Holzlöffel
Nori Blätter
Soja Sauce
Bambus Rollmatte
Reisessig
Wasabi Paste

Sushi Reis

 

„Unser bis dato BESTER Sushi Reis!“

Auf Amazon anschauen

Soja-Sauce

„Natürlich gebraut, ohne E-Stoffe. Unsere erste Wahl.“

Auf Amazon anschauen

Nori Blätter

„Alternative zu diesen nicht verfügbaren

Auf Amazon anschauen


ZUTATEN

( 2 Personen )

  • 750g Sushi Reis (3 Tassen)
  • 5 EL Reisessig
  • 3 EL Zucker
  • 3 TL Salz
  • 2 Avocado
  • 1 Salatgurke
  • optional eingelegter Rettich, Frühlingszwiebeln oder was immer du magst
  • Nori Blätter
  • 175g Räuchertofu
  • vegane Mayonaise
  • Wasabi
  • Sesam (optional für California Roll Sushi)
  • eingelegten Ingwer (optional)
  • 1.250 ml kaltes Wasser

VORBEREITUNG

  • Die Bambus Rollmatte mit Klarsichtfolie bespannen, damit nichts kleben bleiben kann
  • für die Finger eine Schale mit Wasser bereit stellen
  • Scharfes großes Messer mit Schneidebrett und Glas Wasser vorbereiten
  • Räuchertofu in dünne Streifen schneiden, scharf anbraten und mit Sojasoße ablöschen
  • Zutaten wie Avocado und Gurke und ggf. weitere in Streifen schneiden
  • vegane Mayo zubereiten:

vegane Mayonnaise - schnell gemacht ohne Ei und Milch

vegane Mayonnaise – schnell gemacht ohne Ei und Milch

 


Veganes Sushi Rezept - Zutaten


ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

Reis:

  • Den Reis solange mit kalten Wasser waschen, bis das Wasser klar ist
  • 1.250 ml (oder 4,5 Tassen) kaltes Wasser in einen Topf geben. Prise Salz mit dem Reis hinzugeben und 15 Minuten kochen.
  • den Reis im Topf mit offenem Deckel ca. 10 Minuten stehen lassen (das Wasser ist nun komplett verkocht)
  • Den Reis in eine große Schüssel geben, mit einem Holzlöffel Pfurchen hineinziehen und abkühlen lassen
  • Zucker, Salz und Reisessig vermengen, das Gemisch gleichmäßig über den lauwarmen Reis verteilen und mit dem Holzlöffel einarbeiten (nicht in den noch heißen Reis geben, der Geschmack verfliegt)
  • Reis 15 Minuten ziehen lassen

Somit ist der Reis fertig und kann weiterverarbeitet werden


Maki-Sushi

  • Nori Blatt mittig halbieren
  • 1/2 Noriblatt mit der rauen Seite nach oben zeigend auf die Bambus Matte legen
  • Hände in vorbereitetem Wasserschälchen leicht befeuchten
  • Noriblatt dünn mit Reis belegen und diesen leicht andrücken, dabei jedoch eine gute Fingerbreite nach oben frei lassen
  • mittig mit der veganen Mayo bestreichen und nach Wunsch belegen
  • frei gelassenes Noriblatt Streifen leicht befeuchten
  • die Bambus Matte von unten nach oben zusammen rollen, dabei mit den Fingern die Rolle und den Inhalt fixieren
  • etwas anpressen
  • Rolle mittig teilen, beide Hälften erneut mittig teilen

Fertig sind die veganen Maki´s


California Roll

  • Nori Blatt mittig halbieren
  • 1/2 Noriblatt mit der rauen Seite nach oben zeigend auf die Bambus Matte legen
  • Hände in vorbereitetem Wasserschälchen leicht befeuchten
  • Noriblatt dünn, komplett mit Reis belegen und diesen leicht andrücken
  • den Reis mit Sesam bestreuen und das Nori-Blatt auf die Reis-/Sesam-Seite drehen
  • die veganen Mayo mittig verstreichen und das ganze mittig nach Wunsch belegen
  • die Bambus Matte von unten nach oben zusammen rollen, dabei mit den Fingern die Rolle und den Inhalt fixieren
  • etwas anpressen
  • Rolle mittig teilen, beide Hälften erneut mittig teilen

Fertig sind die veganen California Roll´s

TIPP: um deinen Inhalt zu safen, ist es immer gut beim ersten Rollen die Matte einmal über die Rolle zu stülpen, so dass diese einmal am Ende bzw. mittig auf dem Rest der Rolle aufstößt und somit deine Zutaten direkt umwickelt sind.

Veganes Sushi Rezept - einfach selber machen - lets get rolling

Wie essen?

  • kleine Schalen mit Soja Soße füllen und eine kleine Menge Wasabi einrühren
  • mit den Stäbchen ein Stück Sushi leicht in die Soja Soße tunken und das Stück komplett verspeisen (abbeißen ist meist unelegant, da die Rolle auseinander fällt)
  • ab und zu kann ein Stück eingelegter Ingwer alleine oder mit dem Sushi gegessen werden
  • Sushi schmeckt am besten bei Zimmertemperatur

Anmerkung: Keine Stäbchen oder Fähigkeiten diese zu nutzen? Dann nimm einfach die Finger. Eine Gabel ist ein #nogo!

Guten Appetit


Veganes Sushi Rezept - einfach selber machen | kohlundkarma


*Diese Links sind Affiliate-Links.
Für jeden Kauf über unseren Link bekommen wir einen kleinen Betrag gut geschrieben, ohne das für dich Mehrkosten entstehen. So unterstützt du unseren Blog, welcher dadurch wachsen kann.

 

vegane Zeigetafel Banner - kohlundkarma - kohl und karma kohlundkarma Newsletter
image_print

Über kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.