Rohkost Lasagne

www.kohlundkarma.de

Die Rohkost Lasagne eignet sich als Vorspeise oder Hauptgang.

Wir sollten alle mehr Rohkost essen – sie tut gut und liegt nicht so schwer im Magen. Wer schon mal zu zweit 500g Nudeln verputzt hat, weiß das man sich danach direkt ins Bett legen kann. Nicht so bei einer Rohkost Lasagne, diese ist leicht und glutenfrei.

Auch entgegen den Kritikern, dass dies nicht schmecken „kann“ – probiert es! Du wirst überrascht sein, wie gut es mundet.

Ein großer Pluspunkt ist auch, das man keinerlei Warmhalterei hat und die Rohkost Lasagne gut vorbereiten kann, für die Arbeit, Uni oder dem Picknick. Auch kann man experimentieren und z.B. die Süßkartoffeln gegen Möhren oder den Kohlrabi gegen Knollensellerie austauschen. Auch sind die Pestos gut als Dip oder für Nudeln zu verwenden.

Also, kurz schneiden und mixen und jederzeit gesund genießen – die Rohkost Lasagne.

Rote Bete - kohlundkarma
Rote Bete

Süßkartoffel - kohlundkarma
Süßkartoffel


ZUTATEN (Hauptgang = 2 Portionen, Vorspeise = 4 Personen)

  • 1 Kohlrabi
  • 1 mittlere rote Bete
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 EL Apfelessig

… für rotes Pesto

  • 10 getrocknete Tomaten
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • Chilli Pulver
  • Wasser

… für grünes Pesto

  • 2 Hände voll Basilikum
  • 1 EL Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Wasser

ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

  • Rote Beete in feine Scheiben schneiden und in Apfelessig einlegen.
  • Süßkartoffeln und Kohlrabi schälen und in dünne Platten/Scheiben schneiden.

      TIPP: Ein Gemüsehobel vereinfacht dir die Arbeit >> Amazon-Link*<<


rotes Pesto

  • getrocknete Tomaten klein schneiden, mit Cashewnüssen, 1 EL Olivenöl (bei eingelegten Tomaten brauchst du das Öl nicht), Prise Chilli und etwas Wasser cremig mixen.

      TIPP: Wir verwenden einen kleinen Smoothie-Mixer >> Amazon-Link*<<


grünes Pesto

  • Basilikumblätter, Mandeln, Knoblauchzehe, Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Salz, Pfeffer, 1 EL Olivenöl und Wasser mixen (soviel Wasser, das das grüne Pesto flüssiger ist als das Rote).

  • Zum Anrichten etwas grünes Pesto mit dem Löffel auf den Teller verteilen und das Gemüse mit den Pesto´s abwechselnd übereinander stapeln.
  • Als Topping etwas grünes Pesto und ein Basilikumblatt drapieren und fertig.

TIPP: Kohlrabi und Süßkartoffeln vor dem Stapeln mit dem Pesto bestreichen.

 

GUTEN APPETIT 


*Diese Links sind Affiliate-Links.
Für jeden Kauf über unseren Link bekommen wir einen kleinen Betrag gut geschrieben, ohne das für euch Mehrkosten entstehen. So unterstützt Ihr unseren Blog, welcher dadurch wachsen kann.