Visch in Tomatensoße - vegan

Visch in Tomatensoße – vegan

Riecht wie vom Kutter, schmeckt wie von Mutter.

Du bist vegan und vermisst deinen Fisch in Tomatensoße aus der Dose oder hast generell mal wieder Lust auf den Fisch-Geschmack?

Dieses einfache Rezept kann schnell aufs Brötchen gezaubert werden – easy peasy.


ZUTATEN (Reicht für 4 Brötchen)

  • 400 g Tomaten aus der Dose (gehackt)
  • 4 NoriAlgenblätter (diese bekommst du günstig im AsiaMarkt, sowie auch im Lebensmittelhandel)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Sojasoße
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Nori Blätter

„Alternative zu diesen nicht verfügbaren*

Auf Amazon anschauen*


ZUBEREITUNG

Wir halten die Beschreibung so klein wie möglich, damit der Ablauf einfach von der Hand geht.

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in sehr kleine Würfel schneiden
  • etwas Olivenöl in einen kleinen Topf geben
  • Würfelchen darin anbraten, bis sie glasig – leicht gebräunt sind
  • den Rohrohrzucker mit in den Topf geben und leicht karamellisieren lassen.
  • mit der Sojasoße ablöschen
  • die Tomatenwürfel in ihrer Soße, in den Topf geben
  • alles ein wenig einköcheln lassen
  • den Topf vom Herd nehmen und die Tomatensoße ein wenig abkühlen lassen
  • die Noriblätter in unterschiedliche, tendenziell kleine Teile zerreißen, in die lauwarme Soße geben und unterrühren
  • das Ganze, wie gewünscht runter kühlen lassen und fertig

Der Visch macht sich super auf einem Brötchen oder zum Dippen.

Guten Appetit

Tipp: wenn´s mal richtig schnell gehen soll, nimmst du anstatt einer selbst gemachten Tomatensoße, einfach Tomatenmark und mischt es mit den Noriblattfetzen.


*Diese Links sind Affiliate-Links.
Für jeden Kauf über unseren Link bekommen wir einen kleinen Betrag gut geschrieben, ohne das für dich Mehrkosten entstehen. So unterstützt du unseren Blog, welcher dadurch wachsen kann.

 

image_print

About kohlundkarma

Auf dem Weg zur veganen Ernährung haben wir angefangen Dinge zu hinterfragen. Müssen Tiere für uns sterben? Woher kommt mein Essen? Brauche ich soviel Plastik um mich herum? Die Antworten sind eigentlich offensichtlich, aber dazu muss man sich öffnen und bereit sein sich zu verändern. Gerne möchten wir hier zum Nachdenken anregen, ein wenig Aufklärung betreiben, Alternativen aufzeigen und dich anstecken mit zu machen! ISS GEMÜSE!!!

4 thoughts on “Visch in Tomatensoße – vegan

    1. Danke für deinen Hinweis – ich denke wir sollten es in 1 Esslöffel abändern, mache ich auch gleich. Doch den braucht es schon um an den typischen Dosenfischgeschmack heran zu gelangen. Natürlich kann man da variieren wie man mag :)

    1. Gisela du hast uns erwischt! Haha! Diese Frage ist vollkommen berechtigt und die Antwort sicher erstmal nur ungenügend zufriedenstellend…! Dieses Rezept enthält aktuell noch keinen „Fisch“. Vielmehr versucht es, möglichst nahe an das Geschmackserlebnis eines Tomaten-Heringsfilets dran zu kommen. Wir möchten das Rezept gerne optimieren, sind bisher jedoch noch nicht dazu gekommen. Wollten es jedoch nicht zurückhalten, weil es so schon ganz nice ist. Man kann das Fischfilet ziemlich gut mit Auberginen immitieren…! Diese muss man schälen, in Scheiben schneiden, salzen und dann erstmal eine Weile stehen lassen um möglichst viel Wasser aus den Scheiben zu ziehen. Damit sie danach mehr Geschmack aufnehmen können! Dann nimmt man die Scheiben und kocht sie eine Weile in Salzwasser, mit ein paar Noriblättern und ggf. weiteren Gewürzen.Danach gut abtropfen lassen, ggf. ausdrücken. Die fertigen Scheiben, kann man dann ganz wunderbar ins Rezept einbinden und hat einen recht guten „Fisch“-Ersatz! :)

      Vielleicht magst du es ausprobieren!So oder so viel Freude und alles Liebe für dich!! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.